physikalische Maßnahmen


Begleitend zur Manuellen Therapie (MT) oder auch Krankengymnastik (KG) kann es sinnvoll sein sogenannte physikalische ergänzende Heilmittel einzusetzen.

Dies könnten sein:

  • Fango / Wärmepackungen (WT/FAN)
  • Naturmoor (MOO)
  • Elektrotherapie (ET)
  • Ultraschall (US)
  • Eisanwendung (KT)
  • Skanlab

Diese Verfahren werden immer dann eingesetzt, wenn es um die Anregung des Stoffwechsels - sog. Trophik - geht.

Die einzige Ausnahme bildet hier die Eisanwendung. Hier vertreten wir eine andere Meinung als die, die noch in vielen Köpfen ist. Eis hat nichts mit Abschwellung nach Operationen zu tun. Wer hier mehr lesen will schaut in unserem Bereich Fachartikel zum Thema Eisbehandlung.
Eis wird von uns ausschließlich zur Schmerzlinderung eingesetz, was allerdings immer nur in Kombination mit Bewegung durchgeführt wird. Hier dauert der einzelne Kältereiz allerdings höchstens 5sec.